Wieviele Sitzungen sind nötig?
Der Wunsch nach einer schnellen Tattooentfernung kann nur selten erfüllt werden. I.d.R. sind immer mehrere Behandlungen notwendig. Die genaue Anzahl und Dauer der Behandlung hängt von vielen Faktoren ab und lässt sich nicht genau vorausberechnen. Einen Einfluss auf die Behandlungsdauer der Behandlung haben zum Beispiel:

– verwendete Farben bzw. die Farbzusammensetzung der Tätowierung
– Art und Tiefe des Pigmenteintrags
– Größe und Qualität der Tätowierung
– Reaktionsfähigkeit des körpereigenen Immunsystems
– Konsequenz und Regelmäßigkeit der Behandlungen
– Art und Pflege der Nachbehandlungen.

Mehr als ca. 120 cm² sollten pro Sitzung nicht behandelt werden, da die Infektionsgefahr sonst zu groß und der Körper zu sehr belastet wird. In der Regel rechnet man mit 8-12 Laserbehandlungen; erfahrungsgemäß fordern Laientätowierungen weniger Sitzungen. Die Tattooentfernung via Laser beruht auf dem Prinzip der selektiven Photothermolyse: bei jeder Anwendung wird das komplette Tattoo gelasert und Teile des Pigments zerstört; der Körper benötigt viel Zeit, um die zertrümmerten Pigmente abzuräumen. Die Tätowierung wird von Anwendung zu Anwendung immer heller und verschwindet langsam. Das Tattoo bleicht quasi aus.